ASB Saarland :: Neue Schüler-Mediatoren und Schul-Sanitäter an GTS Bellevue

Saarland

Saarbrücken, 19.05.2017

Neue Schüler-Mediatoren und Schul-Sanitäter an der Ganztagsschule Saarbrücken-Bellevue

Zum Schulalltag gehören Konflikte, Streitigkeiten, Verletzungen und manchmal auch Extremsituationen. Um adäquat auf die Anforderungen des schulischen Alltags reagieren zu können, werden jedes Jahr freiwillige Schülerinnen und Schüler gesucht, die streitschlichtende und rettungshelfende Aufgaben übernehmen wollen. Zu diesem Zweck können sich jedes Jahr Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe sieben der Ganztagsschule Saarbrücken-Bellevue zu Mediatoren oder Schulsanitätern ausbilden lassen.

Schulsanitäterinnen der Ganztagsschule Bellevue Foto: ASB/Landesverband Saarland e.V.

Die Ausbildung erfolgt in der Regel in der ersten Woche nach den Osterferien, in Kooperation mit dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB). 

 Ziel der Mediatoren-Ausbildung ist das Entwickeln eines gegenseitigen Verständnisses füreinander. Die Mediation ist ein strukturiertes Verfahren zur Konfliktbeilegung, die von einer neutralen Person, dem Mediator, angeleitet wird. Folglich wird dem Streitschlichter eine „besondere“ Rolle zuteil.

Innerhalb der einzelnen Phasen (Ausbildung, Übungsphase als Co-Mediator, eigenständige Ausführung von Mediationen) erleben die Jugendlichen ihr eigenes Wachstum und Potential.

In der Ausbildungsphase werden die einzelnen Elemente der Mediation theoretisch vermittelt, praktisch eingeübt und reflektiert. Die Inhalte werden über Impulsreferate, Brainstorming, Rollenspiele, Beobachtungsgruppen, Diskussions- und Feedbackrunden, Video-Reflecting, Arbeits- und Lerngruppen, Gesprächs- und Fragetechniken erarbeitet und geprobt. Im geschützten Rahmen von Arbeitsgruppen geht es um die Stärkung des Selbstbewusstseins, die Fokussierung der Eigenwahrnehmung und natürlich Spaß.

Die anschließende Übungsphase erstreckt sich von Ausbildungsbeginn bis zu den Sommerferien. Hier erhalten die Schülermediatoren Gelegenheit, als Co-Mediatoren ihrer erwachsenen Ausbilder zu fungieren und auch selbstständig Streitschlichtungen durchzuführen. Hierbei werden sie jederzeit von ihren Mediatoren-Ausbildern aktiv unterstützt.

Mit Übertritt in die 8. Klasse führen die jugendlichen Streitschlichter eigenständig, das heißt in der Regel ohne die Hilfe von Erwachsenen, Mediationen durch.

Auch für die Schulsanitäter-Ausbildung konnte die Ganztagsschule Saarbrücken-Bellevue erneut motivierte Schüler und Schülerinnen gewinnen. Innerhalb dieser Ausbildung, die sich aus theoretischen Einheiten und praktischen Übungen zusammensetzt, erproben die Schüler den Umgang mit Notfallsituationen, lebensrettenden Sofortmaßnahmen und das Absetzten eines Notrufs. Zudem werden spezielle Verletzungen wie Schnittwunden, Verätzungen oder Verbrennungen vorgestellt und verschiedene Wundversorgungsmöglichkeiten besprochen und eingeübt. Darüber hinaus erlernen die Jugendlichen spezielle Kenntnisse in Extremsituationen, wie beispielsweise in der richtigen Verhaltensweise im Umgang mit Menschen im Schock, bei Vergiftungen, bei Bewusstlosigkeit und das richtige „Lagern“ und Heben von Verletzten.

Um ein hohes Maß an Professionalität zu gewährleisten, enden sowohl die Schul-Sanitäter- als auch die Schüler-Mediatoren-Ausbildung mit einer Abschlussprüfung, die zum aktiven Dienst und selbstständigen Einsatz befähigt.

Die Ganztagsschule Saarbrücken-Bellevue freut sich über neun neue Mediatoren und 15 neue Schulsanitäter, die mit ihrer Motivation und ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag zur positiven Entwicklung für die Schulgemeinschaft leisten.  

Claudia Kohde-Kilsch 19-MAI-2017