Saarland

Leben im Alter

ASB Seniorenheime im Saarland

Leben in ASB Seniorenheimen bedeutet neue Lebensgemeinschaften zu erfahren. Unsere Einrichtungen bieten ein zu Hause für ältere Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen oder Pflegebedarf.

Bildergalerie

ASB Seniorenheim St. Andreas in Homburg-Erbach © ASB/Landesverband Saarland

 

Die individuellen und pflegerischen Bedürfnisse der Bewohner stehen bei der Gestaltung des Alltags im Vordergrund. So erhalten unsere Gäste bei uns alle Leistungen, von der Grundpflege bis zur Behandlungspflege.

In einigen Einrichtungen leben die Bewohner in kleineren, familiären Hausgemeinschaften einen gemeinsamen Alltag, der sich an ihrem bisher gewohnten Tagesablauf orientiert. Einzelne dieser Hausgemeinschaften sind speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz ausgerichtet.


 

 


Kurzzeitpflege

Unsere Pflegeeinrichtungen in Homburg Erbach und in Illingen bieten Kurzzeitpflege an. Für entsprechende Beratung steht die Heimleitung gerne zur Verfügung.

Das Angebot der Kurzzeitpflege versteht sich als Hilfe in Krisensituationen, zum Beispiel zum Überbrücken der Zeit bis zur vollständigen Genesung nach einem Klinikaufenthalt, oder als Auszeit für pflegende Angehörige, zum Beispiel bei urlaubsbedingter Abwesenheit. Sie kann auch privat genutzt werden, wenn noch keine Pflegestufe vorliegt, die Kosten müssen in diesem Fall allerdings privat getragen werden.

In der familiären Atmosphäre der Kurzzeitpflege kommen Pflegebedürftige mit anderen Gästen zusammen und lernen die neue Gemeinschaft kennen. Je nach gesundheitlicher Verfassung ist die Teilhabe am gemeinsamen Alltag und der Tagesstrukturierung möglich. Angebote der Hausgemeinschaft wie Spielnachmittage, Singen, Teilnahme an Gesprächsrunden und auch gemeinsames Fernsehen können erlebt werden. Außerdem ist die Kurzzeitpflege, wenn sie als solitäre Einrichtung geführt wird, mehr ein Pflegehotel mit dem klaren Ziel der Rückkehr in die eigene Wohnung.

Kurzzeitpflege bei Pflegebedürftigkeit

Der Kurzzeitpflegeaufenthalt ist auf vier Wochen pro Jahr begrenzt. Bei Vorliegen einer Pflegestufe beteiligt sich die Pflegekasse mit bis zu 1.612 Euro jährlich an den Kosten für Pflege und soziale Betreuung. Personen, bei denen der Medizinische Dienst der Krankenversicherung zwar keine Pflegebedürftigkeit, jedoch eine erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz zum Beispiel durch Demenz festgestellt hat, haben ebenfalls Anspruch auf die vorgenannte Leistung der Pflegekasse. (Stand 01.01.2015)

Verhinderungspflege bei Urlaub

Die Kurzzeitpflege hilft auch dann weiter, wenn einmal die Pflegeperson ausfällt, und keine andere Versorgung zu hause möglich ist. Voraussetzung für die Inanspruchnahme der sogenannten Verhinderungspflege ist, dass die Pflegeperson den Pflegebedürftigen vor der erstmaligen Verhinderung mindestens sechs Monate in seiner häuslichen Umgebung gepflegt hat. Der jährliche Anspruch auf Verhinderungspflege beträgt bis zu sechs Wochen. (Stand 01.01.2015)


Vollstationäre Pflege

Unsere Pflege ist darauf ausgerichtet, körperliche, geistige und soziale Fähigkeiten zu erhalten und verlorene Kompetenzen wieder zu gewinnen. Unser geschultes Fachpersonal gewährleistet eine qualifizierte Pflege.

Vollstationäre Pflegeplätze sind in folgenden ASB Seniorenzentren im Saarland vorhanden:


Verpflegung

In unseren hauseigenen Küchen werden alle Speisen täglich frisch zubereitet. Produkte bewährter Lieferanten sorgen für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Zur Wahl stehen verschiedene Menüs und spezielle Schonkost. Bei der Auswahl unserer täglich frisch zubereiteten Speisen legen wir Wert auf höchste Qualität. Getränke wie Mineralwasser, Säfte, Kaffee und Tee sind jederzeit kostenlos erhältlich.


Soziale Betreuung

Neben der medizinisch-pflegerischen Versorgung ist es unser Ziel, verloren gegangene Fähigkeiten wieder zu gewinnen und vorhandene Begabungen zu stärken. Professionelle Unterstützung zur Förderung der Selbständigkeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer Pflege und Aktivierung.

Gemeinsamkeit und gemütliches Beisammensein werden bei uns groß geschrieben:
Unsere Beschäftigungstherapie bieten Gymnastik, Gedächtnistraining, gemeinsames Singen, Spielen, Basteln und vieles mehr. Die Möglichkeiten unseres breit gefächert Aktivierungsprogramm sind so vielfältig wie die Interessen der Bewohner.


"Stationärer" Mittagstisch

Wer nicht jeden Tag selbst einkaufen und kochen kann, oder wem es in Gesellschaft einfach besser schmeckt, ist herzlich eingeladen, das Mittagessen beim ASB zu genießen. Dabei können Sie neue Kontakte knüpfen und bestehende Freundschaften pflegen.
Das Essen kommt frisch zubereitet und lecker direkt aus der Küche der jeweiligen Einrichtung auf den Tisch.Auf dem wöchentlich wechselnden Speiseplan ist für jeden Geschmach und Appetit etwas dabei, ganz gleich ob Sie Vollkost oder leichte Kost bevorzugen. Sogar die Preise sind bekömmlich.

Diese Einrichtungen laden zum Mittagessen ein:
 
Seniorenheim Homburg-Erbach
Seniorenzentrum Illingen
Seniorenzentrum Kirkel-Limbach
Leibs Heisje in Kirkel-Limbach

 

top_rot.png nach oben