13.02.19 ASB-Landesverband Saarland e.V,

Antrittsbesuch von Ministerpräsident Hans bei ASB Saarland

Am 11. Februar konnte der ASB-Landesvorsitzende Guido Jost den saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans in den Räumen der Landesgeschäftsstelle in Saarbrücken-Brebach begrüßen.

Der Ministerpräsident tauschte sich mit den Landesvorstandsmitgliedern Klaus Maas und Walter Kunkel, der GSE-Geschäftsführerin Nortrud Bechter sowie der ASB-Landesgeschäftsführung mit Sabine Schreiner (stv. Geschäftsführerin) und Bernhard Roth (Geschäftsführer) zu den Themen Rettungsdienstgesetz, Arbeitsmarktpolitik, neue Seniorenwohnanlagen und den Fragen der Gemeinnützigkeit intensiv aus. 
Hans zeigte sich hochinteressiert und dankte den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Samariterinnen und Samaritern für deren Engagement.
Guido Jost informierte den Ministerpräsidenten mit einer Einführung in die vielfältige Arbeit des ASB im Saarland. Bernhard Roth stellte die Ansicht und den Anspruch des ASB zum Thema Rettungsdienstgesetz und Notfallsanitäter heraus und Nortrud Bechter zeigte die aktuellen Probleme der Arbeitspolitik auf. Der Ministerpräsident zeigte sich informiert und nahm die Anregungen aus den Vorträgen gerne auf, um sie in die Prozesse mit einfließen zu lassen. 
Weitere Punkte waren die Erfahrungen mit dem Seniorendorf in Kirkel und die Planung für den Neubau in Illingen auf dem ehemaligen Höllgelände. Auch hiervon zeigte sich der Ministerpräsident beeindruckt und lobte die vorausschauende Arbeit des ASB.
Auch das besondere Projekt des ASB Wünschewagens war natürlich Gesprächsthema.